web analytics

Mahnwache gegen geplante Baumfällungen in Mühlenbeck

Wir haben hier im Barnim noch viel zu leisten in den Bemühungen um den Erhalt unserer Alleen. Beredtes Zeugnis sind die Fällungspläne für 269 Bäume, die kürzlich in der „Märkischen Atze“ veröffentlicht wurden.

Der Blick über die Kreisgrenzen hinaus zeigt, dass Baumfeinde überall aktiv sind. So sollen in Mönchmühle im Kreis Oberhavel zwei 400-jährige Platanen gefällt werden. Anwohner sind aufgebracht und halten spontan eine Mahnwache für die Bäume ab. Der Bürgermeister jedoch kommt mit einer Geheimwaffe: Er bringt einen Baumgutachter aus Panketal, einen Professoer, der den Bürgern erklären soll, warum die Bäume gefällt werden müssen.

Liebe Freunde in Mönchmühle, seid wachsam! Wir müssen hier im Barnim regelmäßig bis zum Oberverwaltungsgericht nach Berlin ziehen, um die Gutachten dieses Professors gerichtlich außer Kraft setzen zu lassen. Wir kennen kein einziges Gutachten, in dem er für den Erhalt der Bäume plädiert hat.

Mahnwache gegen geplante Baumfällungen in Mühlenbeck auf Facebook teilen
Mahnwache gegen geplante Baumfällungen in Mühlenbeck auf Twitter teilen
Mahnwache gegen geplante Baumfällungen in Mühlenbeck auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Endlich formiert sich auch woanders Widerstand gegen die Abholzungspolitik mancher Behörden.
    Wie lange wird man es noch zulassen, dass Professor Volker Rudolph aus Panketal in der Region sein Unwesen treibt? Der Mann ist fachlich untragbar. Ihn als Baumexperten zu zitieren ist einfach blanker Hohn!

    Zudem ist es nach meinen Informationen so, dass er zu DDR-Zeiten mit der Stasi zusammengearbeitet hat.

  2. Ergänzung:
    Es wird langsam Zeit, dass Professor Rudolph glasklar Gefälligkeitsgutachten nachgewiesen werden können. Ich habe die Hoffnung, dass man ihm irgendwann mal auf die Schliche kommt.
    Auch der Gehölzsachverständigenverband Berlin/Brandenburg e.V., wo Rudolph Mitglied ist, sollte langsam aufwachen und reagieren und sich von ihm scharf distanzieren. Für den Ruf dieses Verbandes ist es nicht gut, ihn in seinen Reihen zu haben.

  3. Pingback: Zwischenerfolg für die Platanen in Mönchmühle « BAR-blog | Wir bloggen den Barnim