web analytics

A kind of magic – Mohrbo verzaubert den Barnim

mohrbo.jpgDie Zauberschule Hogwarts ist ein geheimnisvoller Ort und als „Ausbildungsbetrieb“ des bebrillten Pubertätsmagiers Harry Potter weltweit bekannt geworden.

Das magische Zentrum des Barnims befindet in der Panketaler Flotowstraße.
Die staubige Buckelpiste liegt abseits der großen Verkehrswege und versteckt sich, wie jeder ernstzunehmende mystische Ort, ein wenig vor der Öffentlichkeit.
Wer allerdings ein düsteres Gemäuer erwartet sieht sich getäuscht, denn das freundliche und liebevoll dekorierte Holzhäuschen tarnt seine wahre Bestimmung mit dem von ihm ausgehenden „Kleingärtnercharme“ nahezu perfekt.

Dirk Mohr, alias „Mohrbo„, ist der Zauberei seit mehr als 30 Jahren verfallen und gründete im Jahre 2001 seine Zauberbühne. Dabei beschränkt sich der Meister nicht auf die eigenen Zaubershows, sondern gibt sein großes Wissen an die immer zahlreicher werdenden Zauberschüler weiter. Die Altersspanne der „Nachwuchsillusionisten“ reicht vom Kind bis zum Greis.

Mohr ist einer der die Zauberei lebt und arbeitet . Auf dem Weg zu seinem Publikum „schrubbt“ er jährlich tausende Kilometer auf deutschen Autobahnen. Ob Gala oder Kindergeburtstag, Schloss, Reiterhof oder Baumarkt. Mohr kommt und liefert ehrliche Arbeit ab.
Nicht nur dadurch hebt sich der „Kumpeltyp“ auf angenehmste Weise von den dauergewellten „Zauberindustriellen“, den Kloks und Copperfields ab.
Dennoch ist Zauberer Mohrbo kein „magischer Handwerker“, denn sobald die ersten Takte der Hintergrundmusik erklingen vollzieht sich eine Wesensänderung, der Körper strafft sich und der Showanzug sitzt plötzlich perfekt.
Im Grunde ist das Mitglied des Magischen Zirkels ein Traditionalist der die Zauberei dorthin zurückgebracht hat wo sie hingehört: in die Gasthäuser und auf die Märkte, schlicht da wo Menschen sich seit Jahrhunderten treffen.

Im Januar 2006 gründete Mohr mit Anderen die Interessengemeinschaft „Offene Bühne Panketal“ und fungiert dort ehrenamtlich als künstlerischer Leiter.
Allerdings ist er zu sehr „Rampensau“ (im positiven Sinn des Wortes) um ausschließlich im Hintergrund zu wirken und so ist der eine andere Live-Trick immer drin. Ohne Kartenspiel in der Hosentasche würde Mohr sich ohnehin nackt fühlen.

Die nächste Gelegenheit Mohrbo live zu erleben bietet sich bereits am 16.06.2007. Dabei ist „Dream of Magic“ als Titel der ca. 2-stündigen Show gut gewählt, denn der Zepernicker träumt diesen Traum offensichtlich noch immer.

Kontakt:
Zauberbühne Panketal
Flotowstraße 8
16341 Zepernick

Tel./Fax: 030-944 26 79
Mobil: 0173-3 80 60 19

E-Mail: info@mohrbo.de
Homepage: www.mohrbo.de

A kind of magic – Mohrbo verzaubert den Barnim auf Facebook teilen
A kind of magic – Mohrbo verzaubert den Barnim auf Twitter teilen
A kind of magic – Mohrbo verzaubert den Barnim auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel: