web analytics

Und es gibt sie doch… – Baumschützer im Barnim

Bäume und Alleen haben im Barnim oft einen schweren Stand. Dabei sind entsprechende Probleme selten allein von Straßenbau- oder Verkehrssicherungsmaßnahmen verursacht, sondern von ihren Planern und der weitverbreiteten „Scheuklappenpolitik“ des Lankreises und seiner Städte und Gemeinden.
Es gibt aber auch viele positive Ansätze.

Im März 2007 gründete sich der „Barnimer Baumschutzstammtisch“. Die ca. 20 Aktiven treffen sich im monatlichen Abstand an wechselnden Orten . Dabei geht es nicht nur um Informationsaustausch und Vernetzung sondern auch die Vorbreitung konkreter Projekte.
Der nächste Stammtisch ist am 22.06.2007 ab 19:30 Uhr im Eberswalder Ratskeller geplant. Das Lokal befindet sich im Rathaus, gegenüber des neu gestalteten Eberswalder Marktplatzes (Breite Str. 42-44,16225 Eberswalde).

In der Gemeinde Panketal findet am 02.06.2007 das „2. Panketaler Baumfest“ statt“. Die Organisationscrew setzt sich aus Vertretern verschiedener Vereine und Parteien, Gewerbetreibenden, sowie weiteren örtlichen „Baumfreaks zusammen.
Das Programm setzt auf eine bunte Mischung aus Familienfest, Information und Kultur.
In diesem Jahr wird das Fest von einer Lesung eingeleitet. Olaf Schulz, Autor und Fotograf des Buches „Die schönsten Alleen in Deutschland“, wird sein Werk am 01.06.2007 ab 20:00 Uhr im Gemeinschaftshaus des Barnimer Jugendwerkes vorstellen.
Wer ihn kennt weiß, dass der sonst extrem humorvolle Olaf beim Thema Baumschutz wenig „Spaß versteht“.
Baumbanausen und Naturfrevlern sollten schon jetzt heftig „die Ohren klingeln“.

Bereits zum 12. Mal loben die Barnimer-Grünen ihren Umweltpreis aus.

Dabei geht es selbstverständlich nicht nur um den Schutz von Bäumen und Alleen.
Prämiert werden besonderes ehrenamtliches Engagement, Eigeninitiative und Kreativität beim Schutz von Natur und Umwelt, im Klimaschutz und in der Umweltbildung. Bewerben können sich Einzelpersonen, Gruppen und Vereine aus dem Landkreis Barnim. Inhalt und Zeitraum der Projekte und Initiativen sollten anschaulich dargestellt werden. Bis zum 5. Juni, dem Weltumwelttag, können Bewerbungen in der Geschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen, Brautstraße 34, 16225 Eberswalde, eingereicht werden. Qualifizierte Vorschläge für die Preisvergabe sind ebenfalls erwünscht.

Nicht vergessen sind an dieser Stelle die zahlreichen themenspezifischen Aktivitäten der Naturschutzverbände sowie Alle , die ihre Liebe zu „Bruder Baum“ täglich in Wort und Tat zeigen.

Und es gibt sie doch... - Baumschützer im Barnim auf Facebook teilen
Und es gibt sie doch... - Baumschützer im Barnim auf Twitter teilen
Und es gibt sie doch... - Baumschützer im Barnim auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel: