web analytics

ICE und Obus in Eberswalde

Der schienen- und oberleitungsgebundene Nahverkehr ist im Barnim dank Streckenstilllegungen (zuletzt von Joachimsthal nach Templin) und Dieselbus-Lobby auf dem Rückzug. Am Sonnabend hatte Eberswalde jedoch Anschluß an die Zukunft der Bahn, als in Eberswalde ein ICE auf den Namen der Stadt getauft wurde. Bilder vom medialen Großereignis finden sich auf der sehr informativen Website „Die Obus-Stadt Eberswalde“ von Hartmut Bülow (aka Erwin Lottermann).

ICE und Obus in Eberswalde auf Facebook teilen
ICE und Obus in Eberswalde auf Twitter teilen
ICE und Obus in Eberswalde auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Das Taufen von Zügen auf Städtenamen ist sicher eine schöne Geste, täuscht aber doch darüber hinweg, daß die DB AG (auch in Zusammenarbeit mit der Politik) allmählich das flache Land, zu dem irgendwie auch EW gehört, abhängt.

    In Eberswalde gibt es auf dem Bahnhof wohl keine Aufsicht mehr. Und in der Fahrkartenausgabe ist eine Fahrkartenagentur, niemand der irgendwelche Reklamationen entgegen nimmt, sondern nur reine Verkäufer.

    Und die Automaten auf dem Bahnsteig glänzen mit Langsamkeit und dem Nichtakzeptieren von Geldscheinen.

    Schönen neue Zeit

  2. Hermann Scheer schrieb in seinem Memorandum
    „Die Bahn: Zukunftsinvestment aller Bürger“:
    Es ist ein Gebot der volkswirtschaftlichen Vernunft, denjenigen Verkehrsträger zu fördern und zu stärken, der die wenigsten unerwünschten Schäden und damit Zusatzkosten verursacht – und das ist mit weitem Abstand die Bahn.

    Im letzten ZDF-Sommerinterview (26.8.2007)
    sagte Bundeskanzlerin Merkel u.a.:
    „Wir werden die Bahn privatisieren“

    Erkunden Sie doch mal spielerisch die zu erwartenden Folgen der Bahnprivatisierung mit BAHNOPOLY:
    [edit mode on] Link gelöscht [edit mode off]

  3. Herr Hanfeld, ich habe Sie gerade mal aus dem Spamfilter gezogen – jetzt kommt mir ihre Nachricht aber doch merkwürdig vor, weil nicht zum Thema passend. Habe also den Link oben gelöscht.