web analytics

Paul van Dyk und das Eisenhüttenstadt-Blog

Das Eisenhüttenstadt-Blog steht von Anfang an in unserer Blogroll, und das zu Recht. Für mich gehört es zu den drei besten Städte- und Regionalblogs in Berlin und Brandenburg. Regelmäßig wird auch die kulturelle Landschaft rund ums Eisenhüttenkombinat Ost beleuchtet und in den spannenden Kontext dieser jungen Stadt Eisenhüttenstadt gesetzt.

In ihrem heutigen Post „Das Plattendreher-Nest als i-Tupfer“ würdigen die „Hütter“ mit Paul van Dyk den wohl derzeit weltweit bekanntesten Künstler mit Brandenburger Wurzeln. Paul wurde als erster Deutscher 2005 und 2006 zweimal aufeinander zum weltbesten DJ gewählt, und gehörte seit den Neunzigern neben WestBam, Sven Väth und dem leider zu früh verstorbenen Mark Spoon zu den Pionieren des Techno in Deutschland.

Das Eisenhüttenstadt-Blog schlägt Paul van Dyk nun für die Eisenhüttenstädter Ehrenbürgerschaft vor, aber das wird wohl noch dauern oder wird vielleicht nie etwas. Im Herbst 2006 hat er zwar in Berlin für sein soziales Engagement den Landesverdienstorden aus den Händen von Klaus Wowereit erhalten. In der eigenen Heimatstadt zählt aber der Prophet nichts. Auch auf Tamara Bunke, die wohl bekannteste Eisenhüttenstädterin, weist in „Hütte“ nicht mal mehr der Name einer Grundschule oder eines Gymnasiums hin.

Paul von Dyk ist in Berlin und tritt am kommenden Sonnabend (14. April 2007) in der Berliner Arena auf. Man rechnet mit „Full House“, also mit 7.000 Besuchern.

Paul van Dyk und das Eisenhüttenstadt-Blog auf Facebook teilen
Paul van Dyk und das Eisenhüttenstadt-Blog auf Twitter teilen
Paul van Dyk und das Eisenhüttenstadt-Blog auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.