web analytics

In eigener Sache – Mediadaten des Barnim-Blogs

Wir bloggen den BarnimMit Katharina (nochmals herzlich willkommen!) ist das Team des Barnim-Blogs vier Monate nach dem Start auf sechs Autorinnen und Autoren angewachsen. 125 Beiträge wurden 371 mal kommentiert. 51.524 Besucher lasen 106.642 Seiten. Der beste Monat bisher war der März mit 17.460 Besuchen mit 37.455 Page Impressions. Das sind pro Tag durchschnittlich 563 Besuche mit insgesamt 1.208 Seitenaufrufen.

Meistgelesener Beitrag im März war „Gegen das Vergessen – Stasi wirft lange Schatten“, unmittelbar gefolgt von „Was ist aus der Eberswalder Biogasanlage geworden?“ und „Bio-Urnen – der saubere Weg in die Ewigkeit?“.

Vielen Dank an alle fleißigen AutorInnen, und natürlich an Sie und Euch, die LeserInnen und KommentatorInnen, ohne die das hier nicht möglich oder sterbenslangweilig wäre.

P.S. Für die nächste Statistik habe ich mir dann einen Vergleich mit den Mediadaten der Märkischen Oderzeitung, des Eberswalder Blitzes, des Märkischen Marktes und des Märkischen Sonntags vorgenommen. Blogger nennen das pikanterweise „Schwanzvergleich“.

In eigener Sache - Mediadaten des Barnim-Blogs auf Facebook teilen
In eigener Sache - Mediadaten des Barnim-Blogs auf Twitter teilen
In eigener Sache - Mediadaten des Barnim-Blogs auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. ….gehöre auch zu den durchschnittlichen 563 Besuchern !!!
    Ist schon ne schöne Gewohnheit geworden, morgens erstmal in den Bar-Blog zu schauen und sehn was es da neues gibt.
    „Weiter so zu neuen Erfolgen“

  2. Pingback: Kasi-Blog » Blog Archive » Die politische Macht des Regionalen