web analytics

Müllverbrennungsanlage Eberswalde

logo-mva.jpgFür die Mitstreiter der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt geht die Arbeit in eine heiße Phase.

Die eingereichten Unterlagen der Theo Steil GmbH betreffs der geplanten Müllverbrennungsanlage in Eberwalde können in der Zeit vom 02.01.2007 bis 02.02.2007 von den Bürgern eingesehen werden. Die Unterlagen liegen im Rathaus Eberswalde, Raum 106 und in der Gemeindeverwaltung Schorfheide, Erzberger Platz in Finowfurt, Zimmer 2.11 aus. Die Bürgerinitiative ruft dazu auf, diese Möglichkeit zu nutzen und die jeweils persönliche Betroffenheit in Form schriftlicher Einwendungen bis spätestens 16.02.2007 einzureichen.

Auf der Homepage der Initiative gibt es hierzu sachdienliche Hinweise und Ratschläge. Zudem werden Ansprechpartner und Berater genannt. In den nächsten Tagen wird der Aufruf zur Bürgerbeteiligung im Rahmen einer Flyer-Aktion verbreitet.

logo-mva.jpg

Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Facebook teilen
Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Twitter teilen
Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Guten Morgen,

    ich möchte an dieser Stelle den BI`s viel Erfolg für Ihren Kampf gegen die Müllverbrennungsanlage in Eberswalde wünschen.
    Hoffentlich gelingt es im Rahmen der Bürgerbeteiligung möglichst viele Betroffene zur Abgabe ihrer Einwände zu motivieren
    Wenn sich dann auch noch einige vorgenommen haben im „grade geborenen“ Jahr weniger Müll zu verursachen könnte das doppelt helfen.
    Ansonsten wünsche ich allen Lesern und Nutzern dieses Blogs ein gesundes und glückliches neues Jahr.
    Einen ausführlichen Pressespiegel zum Thema MVA Eberswalde kann man sich übrigens unter folgendem Link ansehen:

    Schönste Grüße

    Stefan

  2. Lieber Stefan,
    danke für die guten Erfolgswünsche!
    Dennoch muss ich hier Einiges klarstellen, weil ich den Eindruck habe, dass Halbwahrheiten verbreitet werden. Keine Frage, Müllvermeidung bzw. Müll-Recycling sollten immer oberste Priorität haben, doch darum geht es hier nur am Rande:

    Erstens handelt es sich bei der von der Fa. Theo Steil GmBH geplante Anlage nicht um eine gewöhnliche Müllverbrennungsanlage, sondern um eine Sondermüllverbrennungsanlage. Eine Anlage, wo hochgiftige Abfälle verbrannt werden sollen (u.a. solche der Shredderleichtfraktion).

    Zweitens wird diese Anlage eine Dreckschleuder ungeahnten Ausmaßes bedeuten, eine Dreckschleuder als Prototyp, wie sie ihresgleichen in Deutschland noch nicht gefunden hat!!!

    Drittens ergibt sich daraus, dass diese Anlage sozusagen ein Feldversuch für die Region bedeuten würde und wir Anwohner dabei die Versuchskaninchen wären.

    Viertens werden es zu einem wesentlichen Teil nicht unsere Abfälle aus der Region sein, die Theo Steil dort verbrennen lassen möchte. Die Firma wird aus dem gesamten Bundesgebiet Sondermüllabfälle herankarren, um diese hier zu entsorgen. Firmenprofite also zu Lasten der Gesundheit und Lebensqualität der Eberswalder und Schorfheider Bürgerinnen und Bürger. Müllregion, statt Naturregion Barnim.

    Fünftens würde es nach der Inbetriebnahme dieser Sondermüllverbrennungsanlage wohl keine wesentlichen rechtlichen Hürden mehr für weitere Genehmigungen hinsichtlich quantitativer als auch qualitativer Kapazitätsausweitungen geben. Die Gefahr, dass in kurzer Zeit ein Abfallversorgungszentrum in Eberswalde entstehen könnte, welches bei zunehmenden Erweiterungen de facto umso rentabler werden wird, ist in höchstem Maße wahrscheinlich.

    Hiermit möchte ich allen Leserinnen und Lesern empfehlen, sich auf unserer Homepage http://www.mva-eberswalde.de genau zu informieren, um fundiert mitdiskutieren zu können und um zu wissen, was hier auf uns zukommen wird. Die Zeit drängt: Handeln Sie JETZT!

    Dr. Andreas Steiner (SPD-Finow),
    Stellvertretender Vorsitzender der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt e.V. – Ortsgruppe Eberswalde

    Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft, Umweltschutz und Abfallwirtschaft (A5) des Kreistages Barnim

    http://www.mva-eberswalde.de