web analytics

Rüdnitzer Baumbesetzung: Medienecho

Katharina TomaschekDie in den gestrigen Abendstunden von den Barnimer Behörden abgebrochene spektakuläre Baumbesetzung in Rüdnitz hat ein breites Echo in den Medien gefunden und die Öffentlichkeit weit über den Barnim hinaus auf die drohende Fällung von fast 700 Bäumen aufmerksam gemacht. Die Umweltaktivisten um Katharina Tomaschek haben weitere Aktionen angekündigt, um den drohenden Kahlschlag abzuwenden.

Als erster Medienvertreter war gestern nachmittag ein Fernsehteam der Rundfunk Berlin-Brandenburg vor Ort, das einen Beitrag für die Hauptnachrichtensendung „Brandenburg aktuell“ drehte. Hier zum Video Wipfelsturm contra Kahlschlag

In der Blogosphäre fand die Nachricht sehr schnelle Verbreitung, so im Berliner Hauptstadtblog, so bei Nachhall-Texter unter dem Titel „Blogosphäre besetzt einen Baum“ und im englischsprachigen Kasi-Blog heißt es „Student mounts a tree – Blogosphere applauds“

Die Märkische Oderzeitung war von allen Printmedien am schnellsten. Bereits zwei Stunden nach dem Beginn der Aktion gab es eine Eilnachricht „Spektakulärer Protest im Baumwipfel“ in der Online-Präsentation der MOZ. Kurz darauf folgte der Kommentar „Mit Adleraugen: 671 Mitstreiter gesucht“ von Sabine Steinbeiß, der schon wegen der enthaltenen schallenden Ohrfeige für die Kreisverwaltung lesenswert ist.

Die Ereignisse wurden heute morgen von Brigitte Horn und Olav Schröder in einem sehr gut recherchierten Artikel zusammengefasst: Studentin will Danewitzer Allee retten. Kompliment, Frau Horn! Das ist lesenswert und guter Journalismus, von dem die Region und der Barnim mehr brauchen.

Update, 13.12., 13:00
Ich erfahre gerade, dass es heute um 16:35 Uhr ein Interview mit Katharina Tomaschek auf Radio1 vom rbb gibt. Unbedingt reinhören!

Rüdnitzer Baumbesetzung: Medienecho auf Facebook teilen
Rüdnitzer Baumbesetzung: Medienecho auf Twitter teilen
Rüdnitzer Baumbesetzung: Medienecho auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel: