web analytics

Bürgermeister Boginski und die Müllverbrennungsanlage Eberswalde

demo_2.jpeDemonstration gegen MVA
Die Bürgerinitiative, die bereits 6000 Unterschriften gegen die geplante MVA der Theo Steil GmbH gesammelt hatte, demonstrierte am 30.11.2006 vor der Tür des Stadtparlamentes ihre Entschlossenheit zum Widerstand.

Der frischgebackene Eberswalder Bürgermeister Boginski sagte in seiner Antrittsrede vor den Stadtverordneten im Haus Schwärzetal:

Wir werden alles unternehmen, um die Errichtung der Müllverbrennungsanlage zu verhindern!

Seine Wähler werden ihn an diesen Worten messen, da kann er sich wohl drauf verlassen.

demo_3.jpeHier weitere Fotos von der Demo.

Morgen, am 7.12. um 19 Uhr, findet zum Thema MVA eine Schorfheider Bürgerversammlung in Lichterfelde (Saal der Gaststätte „Athen“) statt. Ich kann leider nicht teilnehmen. Aber schicken Sie uns gern Ihre Fotos und Eindrücke per E-Mail, die wir hier mit Ihrem Einverständnis veröffentlichen werden.

Fotos: www.mva-eberswalde.de

Btw: Bei den „Qualitätsjournalisten“ der Märkischen Oderzeit suchte man dieser Tage vergeblich einen Bericht über die Demonstration. Sie berichteten aber über Demonstrationen in Rom und Brüssel. Natürlich auch sehr wichtig.

Bürgermeister Boginski und die Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Facebook teilen
Bürgermeister Boginski und die Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Twitter teilen
Bürgermeister Boginski und die Müllverbrennungsanlage Eberswalde auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Der derzeitige Zwischenstand per 20.12.2006 sind sage und schreibe 10.709 gesammelte Unterschriften gegen die in Eberswalde geplante Sondermüllverbrennungsanlage der Firma Theo Steil: (Quelle: http://www.mva-eberswalde.de)
    Das ist ein gutes Ergebnis. Derzeit sind wir dabei, ein Logo für Aufkleber und Plakate zu entwickeln.
    Doch das Wichtigste wird sein: Wir brauchen viele viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die Geld in die Kasse bringen, damit wir den Prozess bestreiten können. Denn auch hier gilt das Motto: Ohne Moos nichts los.
    Daher mein Appell an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Eberswalde und der Gemeinde Schorfheide. Bitte treten Sie der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt e.V. bei. Der Jahresbeitrag für 2007 beträgt 30. Euro. Für Erwerbslose und sozial Benachteiligte gibt es die Möglichkeit der deutlich ermäßigten Fördermitgliedschaft.
    Die Mitgliedschaft ist gut investiertes Geld für die Zukunft unserer Region!

    Dr. Andreas Steiner,
    Stellvertretender Vorsitzender
    der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt e.V.- Ortsgruppe Eberswalde

  2. Pingback: Ein Jahr Boginski « BAR-blog | Wir bloggen den Barnim