web analytics

Baumfällungen in der Biesenthaler Bahnhofstraße

biesenthal-bahnhofstrasse-3.jpgUnd wieder kreischen die Motorsägen
Heute morgen wurde in der Biesenthaler Bahnhofstraße mit umfangreichen Rodungen großer Straßenbäume begonnen, die teilweise noch aus der Gründerzeit dieser längsten erhaltenen Villenstraße Brandenburgs stammen.

Begonnen wurde in der Nähe des Bahnhofes, gegenüber der Einfahrt zur Baumschule der Hoffnungsthaler Anstalten. Im Moment arbeitet sich der Trupp der Holzfäller in Richtung Innenstadt vor. Mehrere Dutzend Bäume sind mit roten Fällmarken markiert.

biesenthal-bahnhofstrasse-2.jpgbiesenthal-bahnhofstrasse-1.jpg

Baumfällungen in der Biesenthaler Bahnhofstraße auf Facebook teilen
Baumfällungen in der Biesenthaler Bahnhofstraße auf Twitter teilen
Baumfällungen in der Biesenthaler Bahnhofstraße auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Karl-Heinz ist Social-Media-Trainer. Er trainiert Online-Redaktionen und Online-Marketing-Profis und macht sie fit für das „Social Web“. In Bernau bei Berlin führt er eine Unternehmensberatung. In seiner Freizeit engagiert sich Karl-Heinz für den Erhalt der Brandenburger Alleen.

4 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Die Verantwortlichen der Biesenthaler-Baumschule dürften derzeit eine wirkliche glückliche Zeit verleben, nährt doch das planlose und verantwortungslose Abholzen der Straßenbäume die berechtigte Hoffnung auf „fette Aufträge“. Das ist imzwischen ein nahezu klassischer Bestandteil der „Wirtschaftsförderung im Barnim-Style“.

  2. Böswillig könnte man behaupten, dass der Krieg nach ähnlichen Mechanismen funktioniert…

  3. Pingback: Biesenthal vor der Bürgermeisterwahl « BAR-blog | Wir bloggen den Barnim

  4. Pingback: Der Rüdnitzer » Kahlschlag in der Biesenthaler Bahnhofstraße